Gute Nachrichten für dich: Die Beratung bei uns ist kostenfrei. Als freie Finanzmakler werden wir von der jeweiligen Versicherung bezahlt. Die Provision erhält ein Vermittler erst nach dem Abschluss. In der Regel ähneln sich die Provisionssätze von Gesellschaft zu Gesellschaft. Die Höhe der Auszahlung richtet sich nach der sogenannten Bewertungssumme. Diese wird ermittelt, in dem der Jahresbeitrag mal die Laufzeit gerechnet wird.

Was verdient ein Versicherungsvermittler am Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung?

Beispiel

Kosten einer BU-Versicherung:
100 € pro Monat x 12 = 1.200 € pro Jahr BU-Beitrag
Zahldauer:
40 Jahre
Bewertungssumme:
1.200 € x 40 Jahre = 48.000 €

Je nach Versicherung erhält ein Versicherungsvermittler ca. 40 Promille der Bewertungssumme.

Berechnung:
48.000 x 0,04 = 1.920 € Provision für den Vermittler

Was im ersten Moment recht viel erscheint, relativiert sich bei genauerer Betrachtung. Die Bruttoprovision muss mit dem Einkommensteuersatz besteuert, die Krankenversicherung und Altersvorsorge bezahlt, sowie die allgemeinen Lebenshaltungskosten abgezogen werden. Natürlich kommen noch sämtliche Ausgaben rundum das Gewerbe wie Büromiete, Werbung, Kosten für Weiterbildung, digitale Infrastruktur etc. hinzu.

Kündigst du deinen Versicherungsschutz innerhalb der ersten fünf Vertragsjahre, muss ein Teil der erhaltenen Provision zurückgezahlt werden. Diese Regelung wurde eingeführt, um den Versicherungsnehmer vor einem Vertragshopping (ausgelöst von provisionsgierigen „Versicherungsonkeln- & tanten“) zu schützen.

Mit unserem Wiki wollen wir für mehr Transparenz sorgen- auch in diesem Bereich.

JETZT ZUR BU-BERATUNG ANMELDEN

kontakt aufnehmen

Mehr aus der Kategorie „FAQ“ lesen

Alle FAQ anzeigen
Alle anzeigen