Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Mit der Beitragsdynamik erhöhen sich Beitrag und Leistung Jahr für Jahr um einen festgelegten Prozentsatz. Sie ist unverzichtbarer Bestandteil einer BU für Ärzte, Ärztinnen und Medizinstudierende.

  • Bei den meisten Anbietern kannst du maximal 5 % pro Jahr Beitragsdynamik wählen. Da du die Beitragsdynamik mindestens zweimal – bei bestimmten Anbietern unbeschränkt oft – problemlos ablehnen kannst, wähle sie so hoch wie möglich.

  • Der Baustein Leistungsdynamik bietet Sicherheit, kostet aber auch Beitrag. Die garantierte Rentenerhöhung zahlt sich insbesondere bei langen Berufsunfähigkeiten aus. Sie kann maximal 3 % pro Jahr betragen.

  • Die Gehaltssteigerungen von Ärzten und Ärztinnen in der Weiterbildung liegen zwischen 6 – 8 % pro Jahr. In vielen Fällen steigt das Einkommen (Fachärzte, Oberärzte, Chefärzte sowie niedergelassene Ärzte und Ärztinnen) anschließend noch stärker.

  • Flexibilität im Hinblick auf die BU-Rentenhöhe bei Unterbrechungen (Elternzeit, Sabbatical, Ärzte ohne Grenzen, etc.) sollten möglichst gut geregelt sein.

Beitrag Inhaltsverzeichnis:

1. Leistungsdynamik und Beitragsdynamik der BU-Versicherung

2. Inflation und Berufsunfähigkeitsversicherung – Wirkung und Lösung

3. Die Leistungsdynamik der Berufsunfähigkeitsversicherung

4. Was ist eine Beitragsdynamik? Bedeutung der Dynamik in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte und Ärztinnen.

5. Gehaltsentwicklung im Blick – angemessen hohe Berufsunfähigkeitsrente

6. Wie hoch sollte die Beitragsdynamik sein?

7. Wann sollte man die Beitragsdynamik aussetzen bzw. widersprechen?

8. Fazit

1. Beitragsdynamik und Leistungsdynamik der BU-Versicherung

DOC BU - BU-Dynamik für Ärzte

Die beiden Begriffe Leistungsdynamik und Beitragsdynamik werden oft durcheinander gebracht, weshalb wir zu Beginn kurz die Unterschiede erklären. Im Verlauf gehen wir darauf ein, weshalb es sinnvoll ist, beide Bausteine in die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) zu integrieren.

Kurz: Es geht es um die Erhöhung der BU-Rente. Während die Beitragsdynamik die BU-Rente in gesunden Tagen erhöht, sorgt die Leistungsdynamik für die Steigerung der Rente nach dem Eintritt der Berufsunfähigkeit.

Der Bedarf nach einer Dynamik in der BU gründet im Wesentlichen auf Inflation sowie auf die Gehaltsentwicklung bei Ärztinnen und Ärzten. Steigt das Gehalt, sollte auch die versicherte BU-Rente mitwachsen. Durch die Beitragsdynamik erhöht sie sich ein mal jährlich automatisch. Der Einschluss des Bausteins in den Vertrag ist erst einmal kostenfrei. Sofern du die Dynamik akzeptierst, zahlst du einen etwas höheren Beitrag, entsprechenden der versicherten Berufsunfähigkeitsrente.

Die Leistungsdynamik greift nach dem Eintritt der Berufsunfähigkeit. Sie sorgt für den Inflationsausgleich und erhöht einmal jährlich deine Rente, damit sie ihre Kaufkraft erhält. Dabei wird unterschieden in die kostenfreie, nicht garantierte Leistungsdynamik und die kostenpflichtige, garantierte Leistungsdynamik.

Beitragsdynamik vs. Leistungsdynamik – der Unterschied

DOC BU - Schema der Leistungsdynamik und Beitragsdynamik der BU-Versicherung
DOC BU - Schema der Leistungsdynamik und Beitragsdynamik der BU-Versicherung

2. Inflation und Berufsunfähigkeitsversicherung – Wirkung und Lösung

DOC BU - Inflation BU-Dynamik

Die Leistungsdynamik sorgt nach dem Eintritt der Berufsunfähigkeit dafür, dass deine monatliche Berufsunfähigkeitsrente Jahr für Jahr steigt. Das ist wichtig, da auch die Lebenshaltungskosten teurer werden. Hier spricht man von der Inflationsrate. Was ist das?

Zu Deutsch: die Inflationsrate ist dem jährlichen Kaufkraftverlust gleichzusetzen – auch bekannt als „Teuerungsrate“.

Das Geld verliert schlicht und einfach an Wert. Pro Jahr waren das über die letzten 45 Jahre in Deutschland immerhin 2,19 %. Mit 100 Euro (rund 200 DM seinerzeit) im Jahre 1962 konnte man fast fünfmal so viel einkaufen wie im Jahre 2020.

DOC BU - Inflationsrate in Deutschland von 1992 bis 2021

© Quelle: Statistisches Bundesamt / statista.com | Stand 01/

Die Inflation und der echte Warenkorb

Die Teuerung bzw. Inflationsrate ist ein politischer Spielball, denn in der Realität hat jeder einzelne Mensch eine eigene Inflationsrate. Diese veröffentlichte Inflationsrate bezieht sich auf einen bestimmten, festgelegten Warenkorb. Die Preisänderungen beziehen sich also nur auf genau diese ausgewählten Produkte. Da deine Konsumgüter ganz andere sein können, ist deine persönliche Inflationsrate gegebenenfalls viel höher oder niedriger.

Bist du zum Beispiel auf bestimmte Medikamente oder teurer werdende Behandlungen angewiesen oder hast du ein Haus gekauft, welches oft renoviert werden muss, liegt die Preisentwicklung möglicherweise weit oberhalb der offiziellen Inflationsrate.

Beispiele über durchschnittliche Preise im Jahr 2000 und 2020

DOC BU - Kaufkraftverlust durch Teuerung

© Quelle: Statistisches Bundesamt, Presse | Stand 01/

So sichern sich Ärzte und Ärztinnen ab

Viele Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung versichern zu Beginn ihrer Karriere 2.500 Euro ab – einige inzwischen aufgrund immer höher werdender Einstiegsgehälter auch 3.000 Euro monatliche Berufsunfähigkeitsrente. Ausgehend von einer Berufsunfähigkeit mit 2.500 Euro monatlich verlieren diese 2.500 Euro nun kontinuierlich an Wert. Nehmen wir eine optimistische Inflationsrate von nur 1,8 % an, sind das nach 20 Jahren 1.750 Euro, nach 30 Jahren nur mehr 1.460 Euro.

DOC BU - Kaufkraftverlust durch Inflationsrate bis 2050

© Quelle: Die DOC-BU Insider | Stand 01/

Das oben gezeigte Beispiel ist wohlgemerkt die Bruttorente – davon abgezogen werden (Stand heute) noch einmal rund 300 Euro Kranken- und Pflegeversicherung. Fazit: Es ist sinnvoll, dass auch die BU-Rente für Leistungsempfänger jährlich steigt. Dafür gibt es zwei Lösungsansätze, die zusammen zu einem höheren Maß an Sicherheit führen.

jetzt beraten lassen

Bei den DOC-BU Insidern gelangst du in
sechs Schritten zu deiner perfekten Arzt-BU:

Schema Beratungsprozess einer BU fuer Aerzte und Mediziner

3. Die Leistungs­dynamik der Berufs­unfähigkeits­versicherung

DOC BU - Die Leistungsdynamik der Berufsunfähigkeitsversicherung

Es gibt die nicht garantierte Erhöhung der BU-Rente im Leistungsfall. Sie wird im Grunde von allen Anbietern gleichermaßen angeboten. Sie ist jedoch abhängig von den Überschüssen der Versicherung und damit unterschiedlich hoch. Was sind Überschüsse?

Die Überschüsse ergeben sich unter anderem daraus, wie erfolgreich die Versicherung dein Geld anlegt und wie viele Menschen bei ihr tatsächlich berufsunfähig werden. Wenn es in diesen Bereichen schlecht läuft, können die Überschüsse sogar komplett entfallen.

Auszug aus einem Versorgungsvorschlag der LV 1871:

Nicht garantierte Erhöhungen der BU-Rente erfolgen durch Überschussanteile und Bewertungsreserven. Aktuell würden sich hieraus ab dem zweiten Rentenjahr jährlich eine Erhöhung um 1,90 % der Vorjahresrente ergeben.

Überschussbeteiligungen unserer TOP 7 BU-Versicherer

So sehen die Überschussbeteiligungen der TOP 7 im Jahr 2022 aus. Der Prozentsatz gibt an, um wie viel Prozent die Rente bei Berufsunfähigen steigt.

DOC BU - Überschussbeteiligungen der aktuellen TOP 7 Versicherer

© Quelle: Die DOC-BU Insider | Stand 01/2022

Garantierten Leistungsdynamik

Die Überschussbeteiligung und oben genannten Werte sind nicht garantiert. Inzwischen bieten fast alle Versicherer zusätzlich die Möglichkeit einer garantierten Leistungsdynamik, die auch als garantierte Rentensteigerung bezeichnet wird, an. Eine garantierte Leistungsdynamik (Rentensteigerung im BU-Fall) von 2 % hat ihren Preis. Dieser kann um bis zu 20 % über dem Beitrag ohne eine garantierte Leistungsdynamik liegen.

Preisbeispiele finden sich in unserem Artikel Die beste Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte (Teil 2)“ unter Punkt 6.1.

DOC BU - TOP 7 Beispiele für Zahlbeiträge

© Quelle: Die DOC-BU Insider | Stand 03/2022

„Wird eine garantierte Leistungsdynamik abgeschlossen, erhält der Versicherungsnehmer oder -nehmerin die Überschussbeteiligung zusätzlich. Der nicht garantierte Teil ist im schlimmsten Fall jedoch Null, weil Versicherungen diesen Bestandteil jährlich ändern können. In der Historie gibt es zahlreiche Beispiele – sowohl Versicherungen, die auf Null gesenkt haben, als auch solche, die den Ausgangswert gehalten oder gar noch erhöht haben.“

Wie hoch sollte die Leistungsdynamik sein?

Es gibt – wie erwähnt – zwei Arten von Dynamik in der BU-Versicherung: die Leistungsdynamik und die Beitragsdynamik. Die Leistungsdynamik erhöht die BU-Rente im Leistungsfall um einen garantierten Prozentsatz (1, 2 oder 3%). Hinzu kommen die oben beschriebenen Überschüsse – sofern vorhanden. Eine Reihe von Versicherungen haben in der Vergangenheit die Überschüsse in diesem Bereich bis auf Null gesenkt.

Am Beispiel des Geschäftsberichtes der Hannoversche Leben aus dem Jahre 2020, lässt sich dies gut nachvollziehen. Der in 2020 aktuelle Tarif sieht (noch) eine jährliche Rentensteigerung von 1,35 % vor. Kunden, die in 2011 eine BU-Versicherung abgeschlossen haben und nun auf die BU-Rente angewiesen sind, erhalten keinerlei Erhöhung aus Überschussbeteiligung mehr. Das ist leider kein Einzelfall und es ist für einige Anbieter offenbar Standard, hier zu kürzen.

DOC BU - Grafik Tarife im Leistungsbezug

© Quelle: Die DOC-BU Insider | Stand 01/

„Hast du also einen Anbieter, dessen Überschussbeteiligung auf 0,00 % sinkt, so gibt es keinerlei BU-Rentenerhöhung im Leistungsfall. Dieser Umstand ist ein ganz klares Argument pro garantierter Leistungsdynamik.“

4. Was ist eine Beitragsdynamik? Bedeutung der Dynamik in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte.

DOC BU - Checkliste Beitragsdynamik

Die Beitragsdynamik repräsentiert die jährliche Erhöhung der Beiträge und damit auch der Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung (= BU-Rente). Du erhöhst jährlich deine BU-Rente, schon bevor der Leistungsfall eintritt.

Im Gegensatz dazu handelt es sich bei der zuvor beschriebenen Leistungsdynamik um die Erhöhung der BU-Rente, nachdem du bereits berufsunfähig geworden bist.

Die zwei wichtigsten Punkte dabei sind:

  • Die Erhöhung findet ohne erneute Gesundheitsprüfung statt.
  • Es ist die einzige Möglichkeit im späteren Verlauf, die BU-Rente ohne grundsätzliche Einschränkungen zu erhöhen: Es ist nicht noch einmal nötig, Antragsfragen zu beantworten oder gar – ab bestimmten Rentenhöhen bzw. über einer Altersgrenze – ärztliche Atteste sowie Laborbefunde vorzulegen.

Bei der Leistungsdynamik (Rentensteigerung im Leistungsfall) hingegen ist die Entwertung des Geldes (= Kaufkraftverlust, Inflation) der Hauptanknüpfungspunkt. Im Fall der Beitragsdynamik beschäftigen wir uns vor allem mit den üblichen Gehaltssteigerungen von Ärzten und Ärztinnen im Verlauf ihrer Karriere. Weiterhin mit berücksichtigt werden eventuelle Unterbrechungen (Sabbatical, Ärzte ohne Grenzen, Forschungsprojekte, etc.), Vermögenszuflüsse (Erbe) sowie Eheschließungen, Elternzeiten und Teilzeit.

„Keine Sorge: heute vielleicht noch schwer vorstellbar, aber dein ärztliches Gehalt steigt in größerem Umfang. Im nachfolgenden Beispiel zeigen wir dir, wie Beitrag und Leistung Jahr für Jahr steigen.“

Beispielrechnung: 2.500 Euro BU-Rente / Monat mit 5 % Beitragsdynamik

Viele unterschätzen die Wirkung der Beitragsdynamik und deren Wichtigkeit, während andererseits falsche Vorurteile gegen deren Sinn vorherrschen. Neben den Nachversicherungsgarantien ist die Beitragsdynamik in der BU für Ärzte und Ärztinnen die einzige Möglichkeit, den BU-Schutz später ohne erneute Gesundheitsprüfung zu erhöhen.

„Wir wollen hier auch das am weitesten verbreitete Vorurteil aufgreifen: die angeblich ausufernde Kosten der BU-Versicherung. Die obige Tabelle wird dich vielleicht überraschen, weil exponentielles Wachstum und menschliche Gehirne nur selten gut zusammen passen. Umso mehr setzen wir auf Transparenz bei den Kosten, aber hinsichtlich der gegenüberstehenden wichtigen BU-Rentenleistung.“

Und so erklärt es sich:

Nehmen wir aus obiger Tabelle das 10. Jahr (2031) – der Beitrag liegt nun bei 192 € statt der anfänglichen 118 € / Monat. Dein Leistungsanspruch, also die BU-Rente, stieg im selben Zeitraum von 2.500 € BU-Rente auf rund 3.900 €. Im 1. Jahr als Assistenzarzt/ -ärztin hattest du ein Einkommen von rund 60.000 € Brutto (5.000 € / Monat). Nach 10 Jahren bist du mutmaßlich Oberärztin/ -arzt. In dieser Position liegt das Einkommen zwischen 110.000 € und 140.000 € – sagen wir 10.000 € / Monat Brutto.

Das Einkommen hat sich verdoppelt, während die BU-Rente und der Beitrag für die Berufsunfähigkeitsversicherung mit der Dynamik weniger stark gestiegen sind.

jetzt beraten lassen

Bei den DOC-BU Insidern gelangst du in
sechs Schritten zu deiner perfekten Arzt-BU:

Schema Beratungsprozess einer BU fuer Aerzte und Mediziner

5. Gehaltsentwicklung im Blick – angemessen hohe Berufsunfähigkeitsrente

DOC BU - Gehaltsentwicklung im Blick – angemessen hohe Berufsunfähigkeitsrente

Es kann sein, dass du noch keine Oberarztstelle innehast. Als Facharzt/-ärztin liegst du nach heutiger Rechnung auch schon bei 80 – 100.000 € jährlichem Einkommen. Die Betonung liegt auf heute. Was nämlich vielfach außer Acht gelassen wird, sind die Steigerungen durch Tarifanpassungen.

Als Oberärztin/-arzt wirst du in 10 Jahren aller Voraussicht nach sehr viel mehr verdienen – im Rhythmus der vorausgegangenen Jahre dürften 150.000 Euro noch eine vorsichtige Schätzung sein. Die Steigerungen gelten für alle Karrierestufen und für teilzeitbeschäftigte Ärztinnen und Ärzte.

Werfen wir einen Blick in die Vergangenheit

Um klar für dich darzulegen, wie es zum Beispiel im Jahr 2009 finanziell als Assistenzarzt/-ärztin aussah, haben wir für dich recherchiert und es dir aufgeschrieben. Im Jahr 2021 lagen wir rund 40(!) % über den Werten von 2009. Die unten stehenden Betrachtungen sind immer gerechnet ohne Dienste und auf Basis damals festgelegten Arbeitszeiten sowie weiterer (damals schlechterer) tarifvertraglicher Regelungen.

DOC BU - Gehalt als Arzt/Ärztin in der Weiterbildung

© Quelle: Marburger Bund

Und wie waren die Arztgehälter im Jahre 2012?

DOC BU - Entgelttabelle von Ärzten in kommunalen Krankenhäusern

© Quelle: Marburger Bund im Jahr 2012 | Stand 01/

Arztgehälter aktuell im Jahr 2022

Gehaltsrechner für den Öffentlichen Dienst, Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken 2022:

DOC BU - Gehaltsrechner für den Öffentlichen Dienst

© Quelle: Die DOC-BU Insider | Stand 01/

Einkommensentwicklung bei niedergelassenen Ärzten von 2003 bis 2019

Etwa 50% aller Ärztinnen und Ärzte gründen ihre eigene Praxis oder steigen in eine bestehende ein. In der untenstehenden Tabelle erkennst du die Entwicklung und den aktuellen Stand des Gewinns einer Arztpraxis gestaffelt nach Fachgebiet.

DOC BU - Einnahmen, Aufwendungen und Reinertrag je Praxis nach Fachgebieten im Zeitvergleich

© Quelle: Statistisches Bundesamt, Fachserie 2, Reihe 1.6.1, 2019 | Stand 01/

Wie du sehen kannst, liegt das Einkommen aus einer Arztpraxis selbst in finanziell (angeblich) weniger attraktiven Fachgebieten im Jahr 2019 bereits deutlich über dem Niveau von Chefärzten.

Wenn du mehr lesen willst, kannst du dir das komplette Dokument hier downloaden. Die Tabelle findest du auf Seite 19: Gewinn Einnahmen – Ausgaben Arztpraxis Kostenstruktur.

Was bedeutet die Gehaltsentwicklung nun für die Dynamik in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Beitragsdynamik bietet eine gute Möglichkeit, auf die Gehaltsentwicklungen im Laufe deiner Arztkarriere zu reagieren. Sie sorgt dafür, dass deine BU-Rente ohne eine erneute Gesundheitsprüfung um den vereinbarten Satz erhöht wird. Dennoch steigt dein Einkommen stärker als die Beitragsdynamik, sodass eine Versorgungslücke entsteht. Dafür gibt es verschiedene Lösungsansätze:

  • Du erweiterst deine Erhöhungsmöglichkeiten durch eine Zweivertragslösung. Das Vorgehen dazu ist im Artikel Zwei BU-Verträge für Ärzte: ist der Abschluss von zwei BU-Versicherungen sinnvoll?“ beschrieben.

  • Bereits zu Beginn deiner Arztkarriere solltest du den BU-Schutz in ausreichender Höhe abschließen.
  • Ein solider Vermögensaufbau verschafft dir die Freiheit, weniger Geld für Versicherungen aufzuwenden.
jetzt beraten lassen

Bei den DOC-BU Insidern gelangst du in
sechs Schritten zu deiner perfekten Arzt-BU:

Schema Beratungsprozess einer BU fuer Aerzte und Mediziner

6. Wie hoch sollte die Beitragsdynamik sein?

DOC BU - Wie hoch sollte die Beitragsdynamik sein

Nachdem die meisten Versicherer eine Beitragsdynamik von maximal 5 % zulassen, ist das auch der Wert, den du wählen solltest – allein schon, um dir alle Möglichkeiten offenzuhalten. Was meinen wir mit offenhalten?

Du kannst eine zu niedrig gewählte Beitragsdynamik später nicht mehr nach oben anpassen. Es sei denn, du möchtest dich später gerne einer Gesundheitsprüfung unterziehen. Hier gilt die gute, alte Redewendung “Haben ist besser als brauchen”.

Einer Beitragsdynamik kann jederzeit widersprochen werden. Etwa vier Wochen vor der anstehenden Erhöhung von Beitrag und Leistung erhältst du Post von deiner Versicherung. Darin wirst du über den neuen Beitrag und den erhöhten BU-Schutz informiert. Du hast die Möglichkeit, dem zu widersprechen. Es ist üblich, dass du die Beitragsdynamik mindestens alle drei Jahre mitnehmen musst, um sie nicht zu verlieren.

Inzwischen kannst du bei einigen Anbietern unbeschränkt oft widersprechen. Die Alte Leipziger war hier Vorreiter. Bei LV 1871, die Bayerische, Allianz und HDI kannst du ebenfalls beliebig oft widersprechen. Das heißt, du behältst das Recht auf Erhöhung des BU-Schutzes ohne erneute Gesundheitsprüfung. Auch die Deutsche Ärzteversicherung hat seit den Dynamikbedingungen von 09.2020 ein Einsehen und ermöglicht beliebig oft einen Widerspruch ohne Verlust der Beitragsdynamik.

DOC BU - Logos der Versicherungsgesellschaften für BU für Ärzte

Mach´ dir dein eigenes Bild: wir haben die TOP 7 Versicherer unter die Lupe genommen und die wirklich interessanten Punkte einmal zusammengefasst. Lies hierzu unseren Artikel „Die beste Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte (Teil 2)“.

Wichtig zu beachten sind die Höchstgrenzen im Kleingedruckten

Es gibt bei einigen Versicherungen Höchstgrenzen, bei denen die Dynamik nicht fortgeführt wird. Die Dynamik wird entweder bei Erreichen eines bestimmten Alters beendet, oder aber bei Erreichen einer bestimmten BU-Rentenhöhe.

So endet bei der DÄV (= Deutsche Ärzteversicherung) die Dynamik bei 90.000 Euro oder dem 59. Lebensjahr – je nachdem, was früher eintritt.

DOC BU - Auszug Wann endet die dynamische Anpassung

© Quelle: Auszug aus den Bedingungen für die Dynamik der Berufsunfähigkeitsversicherung für Heilberufe der DÄV 09.2020 | Stand 01/

Zusätzlich kann es eine finanzielle Angemessenheitsprüfung geben. Es wird dabei die Frage gestellt, ob die aktuelle Anpassung deiner BU-Versicherung noch durch ein entsprechendes Einkommen begründet werden kann. Verdienst du zwischenzeitlich weniger, kann das zu einem Problem werden.

DOC BU - Auszug aus den Bedingungen DÄV

© Quelle: Auszug aus den Bedingungen der DÄV 09.2020 | Stand 01/

In der Praxis passiert häufig Folgendes: Die Versicherung erhöht bis 48.000 Euro (= 4.000/Monat) und verlangt für weitere Erhöhungen Einkommensnachweise. Werden diese nicht eingereicht, weil du zum Beispiel anderes im Kopf hast als deine BU und weist dich dein/e Berater/in auch nicht darauf hin, bleibt es bei den 4.000 Euro (siehe oben: wird erreicht nach ca. 11 Jahren, von oft 40 Jahren Gesamtlaufzeit).

Die finanzielle Angemessenheit wird z.B. auch bei Alte Leipziger geprüft. Und das geht so:

DOC BU - Auszug aus den BU Bedingungen der Alte Leipziger

© Quelle: Auszug aus den BU Bedingungen der Alte Leipziger 01.2021 | Stand 01/

7. Wann sollte man die Beitragsdynamik aussetzen bzw. ihr widersprechen?

DOC BU - Wann sollte man die Beitragsdynamik aussetzen bzw. widersprechen

Jedes Jahr schreibt die BU-Versicherung ihre Kunden an und sendet einen neuen Versicherungsschein mit einem erhöhten Schutz. Du kannst die Beitragsdynamik jederzeit aussetzen. Dafür ist lediglich schriftlicher Widerspruch nötig, der auch per E-Mail geschickt werden kann.

Tipp: Damit die E-Mail zugeordnet werden kann, gib immer deine Versicherungsnummer an.

Ein Widerspruch kann sinnvoll sein, wenn aufgrund von Unterbrechungen deiner beruflichen Tätigkeit dein Einkommen nicht weiter gestiegen ist, du dich für eine Teilzeittätigkeit entschieden hast oder dir ein glücklicher Zufall eine große Menge Geld zugespielt hat (Lottogewinn, Erbe, o. ä.).

Generell sollte im Verlauf das Ablehnen der Beitragsdynamik gut überlegt sein, schließlich entfernen sich dein tatsächlicher Bedarf und deine BU-Rente im Leistungsfall dadurch voneinander.

DOC BU - Auswirkungen Beitragsdynamik bei typischer Arztkarriere

© Quelle: Die DOC-BU Insider | Stand 01/

Elternzeit, Pausen, Teilzeit, finanzieller Background – was du noch berücksichtigen solltest:

  • Finanzieller Background

    So mancher Studierende kann auf ein solides Vermögen der Eltern, Großeltern oder anderer naher Verwandter blicken. Dennoch ist es grob fahrlässig, sich auf dem Vermögen anderer auszuruhen. Denn was passiert, wenn sich die eigenen Eltern in der wohlverdienten Rente plötzlich doch noch ihren Lebenstraum vom kostspieligen Ferienhaus auf einer einsamen Insel erfüllen wollen? Mit einem Schlag ist das über die Jahre angesparte Vermögen erstmal nicht verfügbar und der einstige Vorsorgebaustein für die Kinder Geschichte. Ratsam ist es daher, in Sachen Vorsorge lieber gleich auf eigenen Beinen zu stehen.

  • Die Sache mit der Liebe

    Beziehungen und auch Ehen werden immer kurzlebiger. So schön die Vorstellung einer langen, glücklichen Ehe mit dem Partner der Träume ist, sollten wir die Augen nicht vor der Realität verschließen. Die finanziellen Folgen einer Trennung sind beachtlich: meist von heute auf morgen muss ein kompletter zweiter Haushalt mit Möbeln und Haushaltsgeräten ausgestattet werden. Die finanziellen Spielräume werden plötzlich immer kleiner. Sind Kinder im Spiel, sind die Folgen einer Scheidung noch gravierender. Umso wichtiger ist es, in Sachen Arbeitskraftabsicherung und Altersvorsorge unabhängig vom wohlhabenden, gut verdienenden Ehepartner oder von der wohlhabenden, gut verdienenden Ehepartnerin zu sein.

  • Elternzeit, Teilzeitjob und Sabbatical

    Der Job als Arzt oder Ärztin ist kräftezehrend. Umso wichtiger ist es, sich Freiräume zu schaffen und kürzer zu treten, wenn es das Privatleben benötigt, sei es zum Beispiel durch Elternzeit mit anschließender Teilzeittätigkeit, durch die Bildung von Berufsausübungsgemeinschaften (BAG) in Praxen oder die Teilung von kassenärztlichen Zulassungen. Dabei solltest du jedoch nicht vergessen, dass sich dadurch weitreichende Einflüsse ergeben, unter anderem auch auf die Krankenversicherung von Ärzten und Ärztinnen. In diesem Bereich ist es sinnvoll, mit einer BU nachzusteuern. Umso erfreulicher ist es, dass immer mehr Versicherungen inzwischen eine Teilzeitklausel mit echtem Mehrwert für ihre Kunden etabliert haben. Mithilfe dieser Klauseln können strukturelle Nachteile von Ärzten und Ärztinnen, die sich aus einer Teilzeitbeschäftigung ergeben, gut abgefangen werden.

Unser Zwischenfazit:

Am deutlichsten wird die Einkommensreduzierung wohl bei der Elternzeit. Das Elterngeld ist auf maximal 1.800 € monatlich begrenzt und wird sogar noch durch weitere Abzüge belastet (z. B. Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherung). Trotz deutlich geringerem Einkommen steigen aber die Ausgaben: eine größere Wohnung muss her, in das vorhandene Auto passt kein Kinderwagen und auch Windeln und Kinderbekleidung sind auf Dauer ein echter Kostenfaktor. (Wir wissen, wovon wir sprechen )

Eine Rückkehr nach der Elternzeit erfolgt zumeist in Teilzeit, sodass auch hier eine längerfristige Reduzierung des Einkommens zu erwarten ist. Diese kann zwar in Teilen durch steuerliche Vorteile, wie den Kinderfreibetrag, oder bei verheirateten Partnern durch das Ehegattensplitting abgefedert werden, dennoch werden die Einbußen spürbar bleiben.

Umso wichtiger ist es, schon in jungen Jahren – am besten mit dem Beginn der Facharztausbildung – Zeit und Muße in die Planung einer soliden Altersvorsorge zu investieren. Hierzu bieten sich natürlich auch alternative Sparformen, wie z. B. ETF-Depots oder Fondspolicen an. Auch ein echtes Vermögensmanagement ist heutzutage schon zu sehr überschaubaren Kosten verfügbar. Gerne stehen wir euch auch dabei mit Rat und Tat zur Seite.

8. Fazit

Die Beitragsdynamik sollte in jedem Fall in die Berufsunfähigkeitsversicherung eingeschlossen werden. Ohne sie gibt es perspektivisch keine Möglichkeit, den BU-Schutz, ohne erneute Gesundheitsprüfung zu erweitern.

Die Grenzen der Nachversicherungsgarantien sind bei einer Einvertragslösung aufgebraucht. Aufgrund der weit überdurchschnittlichen Einkommensentwicklung im Verlaufe der Arztkarriere, sollte die Beitragsdynamik so hoch wie möglich gewählt werden. Außerdem ist es ratsam, die Zwei-BU-Strategie zu wählen. (LINK)

Bei der Leistungsdynamik fällt das Urteil weniger klar aus. So könnte man mit dem höheren Preis in vielen Fällen auch einfach eine höhere BU-Rente abschließen. Wenn für dich allerdings nur eine Einvertragslösung infrage kommt, solltest du die Leistungsdynamik aber definitiv einschließen. Zu einer Einvertragslösung kommt es dann, wenn das dein Wunsch ist oder sich nach der Risikovorabprüfung (siehe unseren Kategorie„Gesundheitsprüf­ung und Risikovoranfrage“) als empfehlenswert herauskristallisiert.

Die Leistungsdynamik, auch bekannt als garantierte Rentensteigerung, wirkt sich dann besonders stark aus, wenn Betroffene viele Jahre hintereinander berufsunfähig sind. Deshalb hängt die Entscheidung bei Zweivertragslösungen (siehe Artikel „Zwei BU-Verträge für Ärzte: ist der Abschluss von zwei BU-Versicherungen sinnvoll?“) von deinem Sicherheitsbedürfnis ab und davon, ob lange oder eher kurze Berufsunfähigkeitsdauern angenommen werden.

Schreib uns eine Mail oder nutze das Kontaktformular. Wir helfen dir gern bei der Suche nach deine individuellen BU-Versicherung!

jetzt beraten lassen

Bei den DOC-BU Insidern gelangst du in
sechs Schritten zu deiner perfekten Arzt-BU:

Schema Beratungsprozess einer BU fuer Aerzte und Mediziner

Über die Autoren Janine Kreiser & Michael Schreiber

Die DOC-BU Insider und die Verfasser der Wiki-Artikel sind Janine Kreiser und Michael Schreiber. Wir beraten deutschlandweit berufsstartende Ärztinnen und Ärzte sowie Medizinstudentinnen und Medizinstudenten im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Als freie Arzt-Berater helfen wir dir dabei, die für dich beste Berufsunfähigkeitsversicherung herauszufiltern.

Da sie die wichtigste Versicherung für dich ist, haben wir es uns mit diesem Arzt-BU-Wiki zur Aufgabe gemacht, dir alle Informationen an die Hand zu geben.

Jetzt zur BU-Beratung anmelden
kontakt aufnehmen

Mehr aus der Kategorie

„Ausgestaltung der BU“