Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Vor dem Abschluss der BU-Versicherung ist normalerweise eine umfassende Gesundheitsprüfung notwendig.

  • Bei der “normalen” Risikoprüfung sind unter anderem Angaben zu Erkrankungen und Behandlungen der letzten 5 oder 10 Jahre nötig.

  • Für bestimmte Berufsgruppen, wie Ärztinnen und Ärzte, gibt es Sonderaktionen. #yes :)

  • Meistens verkürzt sich der Zeitraum der Fragen oder es wird sich gezielt nach bestimmten Erkrankungen erkundigt.

  • Dein Rechercheaufwand für den BU-Abschluss und damit dein Zeiteinsatz reduziert sich. Gleichzeitig erhöhst du die Rechtssicherheit deines BU-Vertrages.

  • Ein Nachteil besteht darin, dass einige Versicherer den Leistungsumfang aufgrund der geringen Gesundheitsfragen reduzieren. Zum Beispiel ist kein oder nur ein eingeschränkter Ausbau der BU-Rente im Verlauf möglich.

  • Zusätzlich beleuchten wir bei der Auswahl, ob die verkürzten Gesundheitsfragen überhaupt nachhaltig sind oder ob sich ein Anbieter mutmaßlich verspekuliert und deshalb später deine Beiträge deutlich erhöhen muss.

  • Die am häufigsten passende BU-Sonderaktion für Ärztinnen und Ärzte ist die vom HDI.

Beitrag Inhaltsverzeichnis:

1. Vereinfachte Gesundheitsfragen bei der BU für Ärztinnen und Ärzte

2. Die beste BU für Ärztinnen und Ärzte

3. Die Risiko- und Gesundheitsprüfung

4. Was sind Sonderaktionen oder vereinfachte Gesundheitsfragen der BU-Versicherungen?

5. Für wen ist der Abschluss einer BU-Versicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen sinnvoll?

6. Was sind Vorteile der BU-Versicherung, fast ohne Gesundheitsfragen?

7. Was sind die Nachteile der BU-Versicherung fast ohne Gesundheitsfragen?

8. Warum werden Sonderaktionen von Versicherungen angeboten?

9. Worauf ist bei Spezial-Tarifen bei der BU-Versicherung besonders zu achten?

10. Überblick zu Sonderaktionen relevanter BU-Tarife für Ärztinnen und Ärzte

11. Wie kann ich eine BU ohne Gesundheitsprüfung abschließen?

12. Fazit

1. Vereinfachte Gesundheitsfragen bei der BU für Ärztinnen und Ärzte

Dein Vorteil ist unsere Philosophie

In diesem Artikel zeigen wir dir verschiedene Lösungen, wie du trotz Vorerkrankungen eine gute BU-Versicherung abschließen kannst. Bei unserer unten aufgeführten Auswahl achten wir auf Konzepte, die inhaltlich den Anforderungen einer DOC-BU entsprechen.

Wichtig: Wir konzentrieren uns auf relevante Lösungsansätze für deine BU-Absicherung.

In diesem Artikel beantworten wir die Fragen, wann und warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte und Ärztinnen mit vereinfachten Gesundheitsfragen sinnvoll sein kann. Ebenfalls zeigen wir dir die Nachteile bei verkürzten Abfragen auf.

2. Die beste BU für Ärztinnen und Ärzte

Die beste BU-Versicherung für dich ist diejenige, bei der du zu normalen Konditionen angenommen wirst. Normale Konditionen bedeuten, dass du weder mehr für deinen BU-Schutz zahlen musst, noch, dass ehemalige oder bestehende Funktionsstörungen oder Krankheiten vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind. Im Allgemeinen kann sich nur versichern, wer gesund ist. Doch was ist mit den BU-Interessierten, die gesund sind, aber JA-Kreuze bei Psychotherapien, ausgeheilten Knieverletzungen, Rückenverspannungen setzen müssen?

Dazu mehr in diesem aufschlussreichen BU-Wiki-Artikel.

Für Medizinstudierende oder Assistenzärztinnen und Assistenzärzte ist die BU-Versicherung besonders attraktiv, da sie bereits ab einer Berufsunfähigkeit von 50 Prozent, bezogen auf die zuletzt ausgeübte Tätigkeit, leistet. Die Versorgungsleistung aus dem Ärzte Versorgungswerk greift erst bei 100%iger Berufsunfähigkeit.

3. Die Risiko- und Gesundheitsprüfung

Gesundheitsfragebogen der DOC-BU-Insider

Die Versicherer schützen die Versichertengemeinschaft durch das Stellen von verschiedenen Fragen an die potenziell zu versichernde Person. Wie das im Einzelnen funktioniert, liest du in unserer Rubrik „Gesundheitsprüfung und Risikovoranfrage“.

Um dich versichern zu können, musst du in der Regel unter anderem diese Angaben machen:

  • Größe
  • Gewicht
  • Beruf
  • Freizeitaktivitäten
  • Einkommen
  • Gesundheitszustand und Angaben zu Erkrankungen

Auf Nummer sicher: unser Gesundheitsfragebogen

Den Fragen rund um den Gesundheitszustand ist besonders Beachtung zu schenken, da ein Versicherer im Ernstfall von seiner Leistungspflicht zurücktreten kann, wenn du Angaben absichtlich (oder eben auch „unabsichtlich“) verschwiegen hast. Leider hören wir viel zu häufig von Ärztinnen und Ärzten, die sich bei großen Vertrieben beraten lassen haben, dass die Gesundheitsprüfung kleingeredet wurde.

Auf Angaben von Kundinnen und Kunden gegenüber dem Vermittler oder der Vermittlerin wurde allzu oft mit „ist nicht so wichtig, brauchst du nicht anzugeben“ geantwortet. Das kann im Leistungsfall fatale Auswirkungen haben.

Hier kannst du dir unseren Gesundheitsfragebogen herunterladen und dir ansehen, wonach die meisten Versicherer fragen. Häufig werden Erkrankungen im ambulanten Bereich der letzten fünf Jahre sowie stationäre Behandlungen der letzten zehn Jahre erfasst. Wie genau du deine Historie aufschreibst und worauf du dabei besonders achten solltest, haben wir dir in dem Artikel “Beispiele Beantwortung Gesundheitsfragen- die richtige Vorgehensweise” aufgeschrieben.

„Bis zu einer bestimmten BU-Rentenhöhe sind lediglich Eigenangaben erforderlich, was bedeutet, dass du nicht extra zum Doc für die Beantwortung der Fragen, gehen muss. Entsprechend sind keine zusätzlichen Untersuchungen notwendig, bei denen nicht selten auch mal ein Wert „aus der Reihe tanzt“. Das verhindert den Abschluss einer BU-Versicherung zwar nur in seltenen Fällen, aber es verzögert den gesamten Prozess.“

So funktioniert’s mit uns

Wenn du bei uns einen Termin buchst, laden wir dich zum Online-Kennenlerngespräch ein. In diesem besprechen wir unter anderem deine Antworten aus dem Fragebogen. Außerdem werden folgende Inhalte geklärt:

  • Ist eine Versicherbarkeit gegeben?
  • Sind die Angaben vollständig?
  • Patientenakte/ Diagnoseliste bei Kassenärztlicher Vereinigung einholen
    (siehe auch unsere Downloads)

  • Sind Befunde/ Arztberichte notwendig?
  • Sinnhaftigkeit einer Eigenerklärung: Anfertigung eigener Stellungnahmen zum Behandlungs- bzw. Krankheitsverlauf

In über 90 % der Fälle ist eine Risikovoranfrage notwendig. Dabei senden wir deine Antworten auf die Gesundheitsfragen anonymisiert an verschiedene Versicherungsunternehmen, um eine Einschätzung zu erhalten, ob dein Antrag zu normalen Konditionen – also ohne Zuschlag oder Ausschluss – angenommen werden kann.

Nach dem Kennenlerngespräch und dem Definieren deiner Anforderungen an deinen Einkommensschutz, besprechen wir deine Präferenzen hinsichtlich BU-Rentenhöhe, BU-Modell, BU-Rentenstrategie und Dynamikformen. Deine Entscheidungen zu der Ausgestaltung der BU beeinflussen unsere Empfehlung für die Auswahl eines geeigneten Tarifs maßgeblich. Erst nach …

  • unserem Kennenlernen

  • dem Aufbereiten deiner Gesundheitsfragen
  • dem Einreichen der anonymen Risikovoranfrage
  • den Antworten aller Gesellschaften
  • der BU-Vertragsgestaltungsberatung

… erstellen wir für dich einen individuellen Vergleich. Für uns ist das der einzig richtige Weg, eine passende BU-Versicherung als Ärztin oder Arzt zu finden.

Bestmöglichen Versicherungsschutz

Natürlich möchten wir für dich den bestmöglichen Versicherungsschutz erreichen. Die Antworten der Versicherer bewerten wir demnach wie folgt:

  • Eine Normalannahme ist die bestmögliche Antwort auf eine Risikovoranfrage beim Versicherer.
  • Eine Normalannahme mit tariflichen Einschränkungen (bspw. maximierte BU-Rentenhöhe) ist besser als “Ausschlüsse vom Versicherungsschutz” (Knie, Allergien etc.) oder Beitragszuschläge.
  • Der Ausschluss mit einer sogenannten „Nachschaumöglichkeit“ ist ein faires Angebot, wenn die Erkrankung noch nicht lange genug zurückliegt.
    Beispiel: Der Versicherungsschutz für das Knie ist für zwei Jahre ausgeschlossen. Nach zwei Jahren kann eine Eigenerklärung (ein Zweizeiler reicht hier) über die Behandlungs- und Beschwerdefreiheit eingereicht werden. Dadurch wird das Knie erneut „geprüft“ und du hast künftig vollen Versicherungsschutz, auch für das Knie.
  • Die Beitragserhöhung (Fachchinesisch: Risikozuschlag) in Kauf zu nehmen ist empfehlenswert, wenn die oberen drei Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen.
  • Der Ausschluss im Versicherungsschutz ohne Nachprüfungsoption, beispielsweise für psychische Erkrankungen, ist nicht die optimale Variante. Häufig wird auch von Kundinnen und Kunden trotz dessen zum Abschluss der BU-Versicherung argumentiert, da es “ja” noch eine Vielzahl an anderen Gründen gibt, berufsunfähig zu werden.
  • Eine Ablehnung des Versicherungsschutzes ist die schlechteste Variante. Teilweise wird die Ablehnung auch als Rückstellung formuliert. Eine Rückstellung für z.B. 2 Jahre heißt: Versuche es in 2 Jahren noch mal bei uns.

jetzt beraten lassen

Bei den DOC-BU Insidern gelangst du in
sechs Schritten zu deiner perfekten Arzt-BU:

Schema Beratungsprozess einer BU fuer Aerzte und Mediziner

4. Was sind Sonderaktionen oder vereinfachte Gesundheitsfragen der BU-Versicherungen?

Sonderaktionen sind meistens auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt und stehen häufig nur einer ausgewählten Zielgruppe zur Verfügung, wie Ärztinnen und Ärzten. Im Rahmen der Gesundheitsprüfung bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sind normalerweise sehr genaue Details zu aktuellen und vergangenen Behandlungen, Beschwerden und Erkrankungen offenzulegen. Bei Sonderaktionen sind die Gesundheitsfragen und die Abfragezeiträume meistens auf wenige Fragen verkürzt.

Am Beispiel der vereinfachten Gesundheitsfragen beim Versicherungsunternehmen HDI werden die Unterschiede deutlich.

Hier siehst du die normale Risikoprüfung:

© Quelle: Gesundheitsfragen HDI-Berufsunfähigkeitsversicherung | Stand 01/

Für Ärztinnen und Ärzte sowie Medizinstudies nach Bestehen des Physikums gibt es eine Sonderaktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen beim HDI. Diese Fragen beschränken sich auf folgende Angaben:

arzt bu vereinfachte gesundheitsfragen HDI

© Quelle: vereinfachte Gesundheitsfragen HDI Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärztinnen und Ärzte | Stand 01/

5. Für wen ist der Abschluss einer BU-Versicherung mit vereinfachten Gesundheitsfragen sinnvoll?

Solider BU-Schutz ohne Zuschlag

Ärztinnen und Ärzte mit bestimmten Krankheitsbildern, die beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit Ausschlüssen oder einer Beitragserhöhung rechnen müssen, bekommen die Möglichkeit, ohne Zuschlag einen soliden BU-Schutz zu erhalten.

Unser Tipp: Bitte achtet bei den Angeboten mit vereinfachter Gesundheitsprüfung immer auf die Tarifkriterien. Meistens ist der Versicherungsschutz eingeschränkt, zum Beispiel hinsichtlich der Ausbaumöglichkeiten der BU-Rente bei Heirat oder Facharztanerkennung. Möchtest du die Tarifkriterien selbst prüfen, achte bitte bei deiner Recherche darauf, dass du die Bedingungen für die vereinfachte Gesundheitsprüfung heranziehst. Bei Google findest du in der Regel die Bedingungen für die vollumfängliche Gesundheitsprüfung.

6. Was sind Vorteile der BU-Versicherung, fast ohne Gesundheitsfragen?

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • höhere Sicherheit im Leistungsfall

    • §19 VVG verweist auf die wahrheitsgemäße Angabe bei den Gesundheitsfragen
    • aufgrund der wenigen Fragen bei einer Sonderaktion ergibt es automatisch eine höhere Sicherheit, da bestimmte Bereiche nicht erfragt werden. Dennoch Augen auf und wachsam sein: die Fragen bei den Aktionen haben es zum Teil in sich! Viel zu oft wird Einfachheit etikettiert, bei genauerem Hinsehen aber zeigen sich unerwartete Haken.
  • einfacher, weil nicht recherchiert werden muss

    • das Beantworten der Fragen erstreckt sich meistens auf einen kürzeren Zeitraum, sodass kein großer Aufwand betrieben werden muss, um sich an Arztbesuche von vor fünf Jahren zu erinnern oder gar eine Patientenakte anzufordern
  • Zeitsparender

    • Kommt nur ein bestimmter Versicherer aufgrund der Gesundheitshistorie infrage, muss kein Tarifvergleich stattfinden. Der Abschluss des Vertrages geht also schneller.

7. Was sind die Nachteile der BU-Versicherung fast ohne Gesundheitsfragen?

Ist die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung geeignet für Ärzte und Medizinstudenten?

Meistens schränken die Versicherer aufgrund der einfachen Gesundheitsfragen den Versicherungsschutz ein. Zum Beispiel wird die Höhe der maximal abzusichernden BU-Rente beschränkt. Dies ist bei der Sonderaktion der Allianz der Fall.

Hier ist die maximale BU-Rente mit 1.750 € (2.275 € bei BU-Überschussrente) für Ärztinnen und Ärzte festgelegt. Ideal ist dieser Vertrag dann in einer Zwei-Vertragslösung mit einer anderen Sonderaktion oder ggf. mit einem vertretbaren Ergebnis aus der Risikovoranfrage. Ohnehin ist die Zwei-Vertragslösung für Medizinerinnen und Mediziner nahezu unumgänglich, wenn du dir folgende Kriterien einmal genauer anschaust:

  • Ab wann muss ein ärztliches Attest eingeholt werden, um den aktuellen Gesundheitszustand zu validieren?
  • Bis zu welcher BU-Rentenhöhe kann ohne erneute Gesundheitsprüfung bei bestimmten Anlässen (z. B.: Niederlassung) ausgebaut werden?
  • Ab welcher BU-Rentenhöhe wird (sinnfreier weise!) die BU-Rente vom Ärzteversorgungswerk zu 50% mit angerechnet?

Ausführlich erklärt

Antworten auf die hier gestellten Fragen findest du in unserem Artikel: „Die beste Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte (Teil 2)“.

Kurz und knackig

Wenn du die Gründe lieber kurz und knackig nachlesen möchtest, ist der Artikel über die „2-BU-Verträge für Ärzte“ der Richtige für dich.

Wie war das noch mal mit den Nachteilen?

Zurück zu den Nachteilen bei den vereinfachten Gesundheitsfragen: Es gibt Tarife mit vereinfachter Gesundheitsprüfung, welche die ereignisabhängigen Erhöhungsmöglichkeiten (z. B. bei Hochzeit oder Geburt eines Kindes) innerhalb der Nachversicherungsgarantie beschränken.

Bei den vereinfachten Fragen für Ärzte und Ärztinnen der LV 1871 – BU gibt es gleich 3 bedeutende Nachteile bei sonst hervorragender Eignung. Es können zu Beginn maximal 3 % Beitragsdynamik vereinbart werden. Normalerweise empfehlen wir dir, den Vertrag mit 5% Beitragsdynamik abzuschließen. Wenn du Student bist, besteht die Möglichkeit, die Dynamik zu Beginn deiner Facharztausbildung auf 5% hochzusetzen. Die maximal initial versicherbare BU-Rente beträgt 1.500 € und du musst Mitglied im btS e.V. werden, um von den einfachen Fragen zu profitieren. Die Mitgliedschaft ist für dich aber kostenlos.

Aber: Ausnahmen bestätigen die Regeln! So unterliegt die „Sonderaktion beim HDI“ für die Zielgruppe Ärztinnen und Ärzte zum Beispiel keinen nennenswerten Einschränkungen.

jetzt beraten lassen

Bei den DOC-BU Insidern gelangst du in
sechs Schritten zu deiner perfekten Arzt-BU:

Schema Beratungsprozess einer BU fuer Aerzte und Mediziner

8. Warum werden Sonderaktionen von Versicherungen angeboten?

Sonderaktionen von Versicherungen

Immer wieder gibt es Bemühungen seitens Versicherungen, sich die „Rosinen“ unter den möglichen Versicherungskunden herauszupicken. In anderen Fällen wird versucht, eine möglichst homogene Risikogruppe zu bilden. Was bedeutet das?

Schlicht ausgedrückt: so viele neue Kunden wie möglich innerhalb einer bestimmten Zeit zu erreichen. Diese können aufgrund von erheblichen Ungleichgewichten unangenehme Folgen haben – einerseits steigende Beiträge, andererseits werden solche Anbieter zusätzlich knausrig, wenn es ums Zahlen im Leistungsfall geht. Diese zu erkennen und für Kunden und Kundinnen einzuordnen, ist eine Aufgabe von uns Doc-BU Insidern.

Bei Sonderaktionen können die Berufe potenzieller Kunden eine große Rolle spielen. Charakteristisch sind zudem auch zusätzliche Rabatte (Beitragsvergünstigungen). Medizinstudierende, Ärztinnen und Ärzte sind oben erwähnte „Rosinen“.

Es werden zudem zahlreiche andere Kollektive gebildet – z.B. aus Menschen, die gerade eine Immobilie finanziert haben, aus Steuerberatern, Angestellten eines bestimmten Unternehmens (z.B. die betriebliche Altersvorsorge aller Angestellten von Bosch oder ausschließlich leitende Ärzte der Helios Kliniken) oder Mitglieder der eines Berufsverbandes plastischer Chirurgen, die einen Versicherungspartner für die Berufshaftpflicht haben. Du gehörst dann zur jeweiligen Berufsgruppe, zum jeweiligen Verband, Verein, bist Angestellter einer bestimmten Firma und hast Zugang zu den Aktionen oder eben nicht.

Welche Tarife wir gern im Rahmen von verminderten Gesundheitsfragen für unsere Ärztinnen und Ärzte nutzen, erfährst du hier weiter unten in diesem Artikel und in der Kategorie “Sonderaktionen”.

9. Worauf ist bei Spezial-Tarifen bei der BU-Versicherung besonders zu achten?

Die sechs wichtigsten Faktoren bei Angeboten mit vereinfachten Gesundheitsfragen sind:

  • Es sollte möglichst keine Einschränkungen gegenüber den Normaltarifen geben, bzw. sind nur diese zu wählen, die gut vertretbar sind.

  • Es sollte sich nicht um eine kurze, zeitlich befristete Aktion am Jahresende handeln, wo klar erkennbar wird, dass es lediglich um Geschäft „auf Teufel komm raus“ geht.
  • Die vereinfachten Fragen sollten sich nur an bestimmte, sauber abzugrenzende Zielgruppen wenden.

  • Die Versicherung sollte mit den vereinfachten Fragen nach wie vor große Risiken erkennen können. Im Ergebnis führt das gegebenenfalls zu Ablehnungen oder einem adäquaten Risikozuschlag (Beitragserhöhung).

  • Auch vereinfachte Fragen sind Wort für Wort zu lesen sowie wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten.

10. Überblick zu Sonderaktionen relevanter BU-Tarife für Ärztinnen und Ärzte

Überblick zu Sonderaktionen der BU-Versicherer

Alle hier aufgelisteten Tarife erfüllen ein Mindestmaß bei den Kriterien einer DOC-BU. Bei den vereinfachten Gesundheitsfragen bei der BU-Versicherung für Ärztinnen und Ärzte sind unsere TOP 3 Anbieter HDI, Allianz und LV1871 – und wir erklären dir auch, warum:

HDI Sonderkonzept Ärzte

© Quelle: HDI Sonderkonzept Ärzte | Stand 01/

Allianz über Kooperation mit Verband der Heilberufe

© Quelle: Allianz über Kooperation mit Verband der Heilberufe | Stand 01/

LV1871 bts

Artikel lesen
Life Sciences Studierendeninitiative e.V.

© Quelle: LV1871 bts | Stand 01/

11. Wie kann ich eine BU ohne Gesundheitsprüfung abschließen?

BU für Ärzte ohne Gesundheitsprüfung

Eine BU-Versicherung komplett ohne Gesundheitsprüfung gibt es nicht, da das Kollektiv der “Einzahler” geschützt werden muss. Falls ein Versicherer einen Tarif ohne Prüfung für unsere Ärztinnen und Ärzte anbieten möchte, kann er sich gern direkt an uns wenden.

Genauer gesagt, es gibt Berufsunfähigkeitsversicherungen ohne Gesundheitsprüfung nur für den sogenannten Sparausfall, nicht aber für die Auszahlung einer BU-Rente. Was bedeutet es, den Sparausfall zu versichern? Im BU-Fall zahlt die Versicherung eine Sparrate weiter.

Also würde z. B. der monatliche Beitrag von 250 € zu einer Rentenversicherung weiter bezahlt werden, solange du berufsunfähig bist. Da wir es für wichtig halten, dass Sparvorgänge auch im Berufsunfähigkeitsfall weiter betrieben werden können, thematisieren wir die BU auch bei der Beratung zur Geldanlage und Altersvorsorge.

Eine BU-Rente von mehreren tausend Euro kann jedoch nicht über eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung abgebildet werden.

Häufig findest du als Ärztin oder Arzt Sonderaktionen bei spezialisierten Versicherungsmaklern, Verbänden/Vereinen oder direkt beim Arbeitgeber über die betriebliche Versorgung. Sollte dir ein Angebot vorliegen, zögere bitte nicht, uns nach unserer Meinung zu fragen. Wir geben dir gern unsere Einschätzung zum Produkt.

Uns ist es wichtig, in einem persönlichen Gespräch zu klären, welche Anbieter gut zu deiner Situation passen. Ob nach dem Check deines Gesundheitsstatus eine BU mit vereinfachten Gesundheitsfragen die optimale Lösung für dich ist, finden wir gemeinsam heraus! Meld dich gern bei uns:

jetzt beraten lassen

6. Fazit

Wir sind vollkommen deiner Ansicht, wenn du meinst, dass die vereinfachten Fragen zunächst komisch wirken. Mit dieser Skepsis liegst du in den meisten Fällen goldrichtig. Dennoch hast auch du die Möglichkeit, dich als Rosinenpicker zu betätigen. Wir sind seit vielen Jahren Profis bei der Auswahl der besten Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärztinnen und Ärzte.

Wir unterstützen dich, den passenden BU-Tarif für deine aktuelle Situation zu finden. Wenn dir wichtig ist, dass auf deine Wünsche eingegangen wird und du in den Entscheidungsprozess zur Ausgestaltung deiner BU-Versicherung einbezogen wirst, dann meld dich gern bei uns!

jetzt beraten lassen

Bei den DOC-BU Insidern gelangst du in
sechs Schritten zu deiner perfekten Arzt-BU:

Schema Beratungsprozess einer BU fuer Aerzte und Mediziner

Über die Autoren Janine Kreiser & Michael Schreiber

Die DOC-BU Insider und die Verfasser der Wiki-Artikel sind Janine Kreiser und Michael Schreiber. Wir beraten deutschlandweit berufsstartende Ärztinnen und Ärzte sowie Medizinstudentinnen und Medizinstudenten im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Als freie Arzt-Berater helfen wir dir dabei, die für dich beste Berufsunfähigkeitsversicherung herauszufiltern.

Da sie die wichtigste Versicherung für dich ist, haben wir es uns mit diesem Arzt-BU-Wiki zur Aufgabe gemacht, dir alle Informationen an die Hand zu geben.

Jetzt zur BU-Beratung anmelden
kontakt aufnehmen

Mehr aus der Kategorie

„Sonderaktionen“

alle beiträge anzeigen
alle beiträge